Christophe Pantillon


aron quartett, Musikschule Wien

• VIOLONCELLO


Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Geboren in Neuchâtel. Erster Cello-Unterricht in seiner Heimat-stadt bei J.-P. Guy und bei Elena Botez in Bern. Anschließend Cello-Studium bei Heinrich Schiff an der Musikakademie in Basel. Weitere Studien bei Valentin Erben (Alban Berg Quartett) an der Hochschule für Musik Wien und bei Ralph Kirschbaum am Royal Northern College of Music in Manchester. Meisterkurse, unter anderem bei Mischa Maisky in Siena. Seit 1992 in Wien tätig. 1998 Mitbegründer des aron quartetts (Quartett in Residenz des Arnold Schönberg-Centers Wien). Mitglied vieler Kammermu-sikensembles und Duo-Auftritte mit seiner Frau, der Geigerin Klara Flieder. Zahlreiche Kammermusik-CD-Einspielungen, etliche mit internationalen Preisen ausgezeichnet. 2013 erschien die CD „Paroles de violoncelle“ mit französischen Werken. Auftritte als Solist oder Kammermusiker im  Musikverein und Konzerthaus Wien, im Mozarteum, in London (Wigmore Hall), Washington (Li-brary of Congress), Paris (Opéra Bastille), Tokyo (Casals Hall), Moskau (Tschaikowsky Konservatorium), Buenos Aires, Madrid, Zürich, Prag, Berlin, Amsterdam, Warsau, Sankt Petersburg, Hel-sinki u.a. Teilnahme an renommierten Festivals, wie dem Menu-hin-Festival Gstaad, dem Festival Radio France (Montpellier), Sty-riarte Graz, Wien modern, Kuhmo Festival (Finnland), Festival Cervantino (Mexiko), etc. Zusammenarbeit mit Philippe Entre-mont, Elisabeth Leonskaja, Oleg Maisenberg, Bruno Canino, Mar-cello Viotti, Sir Neville Marriner, Sir Roger Norrington, Peter Schreier, Mitgliedern des Alban Berg-Quartetts sowie Mitgliedern der Berliner und der Wiener Philharmoniker. Unterrichtet derzeit an der Musikschule Wien und Dozent bei nationalen und interna-tionalen Meisterkursen.

 zurück