Mag. Jenny Hou


Opern- und Konzertsängerin, Gastprofessorin an der Taishan Universität China, Institut für Gesang und Musiktheater


• GESANG


Sprachen: Deutsch, Englisch, Chinesisch

 

Jenny Hou studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien in der Gesangsklasse von Prof. Fr. Donner, Prof. W. Zlateva und Prof. M. Klaushofer. Sie arbeitete auch mit Prof. D. Lutz, Prof. R. Nikler und Prof. C. Meier. Im Jahr 2014 schloss sie das Gesangsstudium mit einstimmiger Auszeichnung ab. Sie besuchte Meisterkurse bei Cecilla Bartoli und Silvana Bartoli. Jenny Hou debütierte als Ramiro in Mozarts „La finta giardiniera“ im Jahr
2007, im Schlosstheater Schönbrunn und Yihai Theater in Shanghai, China. 2012 und 2013, hat sie die Rolle des Polinesso in Händel‘s „Ariodante“ im Schlosstheater Schönbrunn gesungen, wie auch die Rollen der Lazuli („Der Stern“ von E. Chabrier) und Sorceress („Dido und Aeneas“ von H. Purcell) in Neue Studio Bühne Wien. Im Mai 2016 debütierte sie am Landestheater Niederbayern (Deutschland) mit der Partie des Amneris in Verdis „Aida“.
Jenny Hou unterrichtet seit 2015 als Gastprofessorin an der Taishan Universität China, Institut für Gesang und Musiktheater. Mit dem Orchester „Collegium Dorotheum“ und „Cantores Suaves“ war sie mit Kantaten und Oratorien in Wien zu hören. Sie sang Mezzo- und Alt-Solopartien in verschiedenen Oratorien, Messen und Kantaten von J.S. Bach, „Stabat Mater“ von Pergolesi, „Markus- Passion“ von R. Kaiser und anderen. 2011 gewann Jenny Hou
den 3. Preis beim Zweiten Internationalen Wettbewerb für Liedduos in Sofia und einen Sonderpreis beim „Wiener Musikseminar“.
2013 debütierte die junge Sängerin bei den Salzburger Festspielen im „Sommernachtstraum“ von F. Mendelssohn-Bartholdy.

 zurück