Jahresrückblick

2015

No items found.

Auch dieses Jahr war die internationale Sommerakademie Lilienfeld, die im Rahmen des Kulturjahres 2015 und der NÖ-Landesausstellung „ÖTSCHER:REICH - Die Alpen und wir“ stattfand, wieder ein voller Erfolg!
Sie begann mit einem Festgottesdient am 5. Juli mit Franz Schuberts Deutsche Messe in Originalbesetzung für Chor und Blasinstrumente, einem feierlichen Eröffnungsakt, wobei das Miteinander der Nationen durch das Verbindende der Musik von allen Festrednern betont wurde und sie endete am Sonntag, 19. Juli wieder mit einer festlichen Abschlussfestmesse in der Stiftsbasilika.
Durch den großen Zuspruch an Kursteilnehmern stieg die Zahl der Wochenkurse heuer auf über 170. Wie immer kamen Teilnehmer aus allen Kontinenten und sehr viele aus der Region Lilienfeld/Wilhelmsburg. Bei den beeindruckenden Kursteilnehmer-Abschlusskonzerten wurde auf hohem Niveau musiziert.

Besonders gut besucht und vom großem Erfolg gekennzeichnet war das Symphonische Eröffnungskonzert am 5. Juli unter der Führung von Präsidentin Karen De Pastel, die im ersten Teil als Konzertmeisterin mit der Violine stehend Bachs Kantate „Jauchzet Gott“ und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ leitete. Nach der Pause dirigierte sie Sinfonien von Leopold Mozart und Joseph Haydn, beide thematisch der Jagd  gewidmet. Als Zwischenstück diente ein kammermusikalisch ansprechendes zartes Konzert für Cembalo und Streicher von G. C. Wagenseil. Solisten waren Uta Schwabe (Gesang), Nandor Szederkenyi (Violine), Gerald Pfister (Trompete) und Peter Hrncirik (Cembalo).

Ein spezieller Höhepunkt Anfang der zweiten Woche war die Aufführung einer lateinischen Messe für 7 Frauenstimmen,  Bariton-Solo und Orgel  durch O Musica Wien unter der Leitung von Lilia Khomenko. Diese von Karen De Pastel komponierte Messe fand großen Anklang bei den Gottesdienstbesuchern. Die Thematik „Komponisten und Dichter im ÖTSCHER:REICH“ wurde durch einen Liederabend mit Kompositionen von Schubert und De Pastel am 15. Juli weiter ausgebaut. Dr. Heinz Heistinger lass Lyrik u.a. von  Ladislaus Pyrker, Walter Sachs, Judith Thoma und Norbert Mussbacher. Am 16. Juli fand wieder das attraktive Konzert des Amadeus Brass Quintett zusammen mit Roland Lensch und „Freunden“ vor zahlreichem Publikum statt.

15 Kursteilnehmerkonzerte, bei denen die Studierenden ihre Fortschritte und ihr Können einem interessierten Publikum darbieten konnten, Vorträge sowie öffentliche Diskussionen über musikalische Themen rundeten das vielfältige Bild einer dynamischen Sommerakademie ab.
Diese Aufführungen und die wissenschaftliche Vertiefung durch den Austausch von Ideen haben  einen  hohen Bildungswert und ermöglichen künstlerische und menschliche Verbindungen zwischen allen fünf Kontinenten.

Erfreulich war die große Präsenz der Lilienfelder Bevölkerung mit prominenten Gästen und Honoratioren aus dem ganzen Bezirk bei den fast täglich stattfindenden Veranstaltungen.

Dir. Prof Mag. Karen De Pastel