Jahresrückblick

2016

No items found.

Die Sommerakademie Lilienfeld entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem unverzichtbaren Bestandteil des kulturellen Lebens in Niederösterreich. Heuer öffnete sie ihre Pforten am 3. Juli 2016 zum 35. Mal und schloss am 17. Juli.  

Offensichtlich auf Grund des weltweit guten Rufes konnte die Sommerakademie Lilienfeld mit 145 Teilnehmern in ca. 160 Kurswochen eine größere Anzahl von Schülern und Studierenden als im Jahr 2015 verbuchen. Diese nahmen z.T. weite Reisen auf sich, um in Lilienfeld bei den hervorragenden  Dozenten zu studieren. Erfreulich war auch das große Interesse vieler Kursteilnehmer aus der unmittelbaren Umgebung.
Einen besonderen Höhepunkt bot das abendliche Symphonische Eröffnungskonzert  am 3.Juli  im Laienbrüderdormitorium des Stiftes unter der Leitung der Präsidentin Karen De Pastel. Auf dem Programm standen zwei bedeutende Werke von Ludwig van Beethoven  (Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 in C-Dur, op. 15 sowie Symphonie Nr. 4 in B-Dur, op. 60). Der bekannte Pianist Robert Jorgensen aus den USA, der mehrere Jahre als Dozent bei der Sommerakademie mitwirkte, übernahm mit Bravour den Solopart.
Am Mittwoch, 6. Juli und am Sonntag, 10. Juli konnten die Konzertbesucher wieder einmalige musikalische Glanzstücke seitens der Dozenten erleben.

Im Rahmen des Meisterkonzertes am Mittwoch, 13. Juli Abend im Dormitorium des Stiftes wurde die Mutter der Präsidentin, Helen De Pastel, zum 90. Geburtsjahr geehrt. U.a. erklang die Sinfonie in F von J. Haydn  gefolgt von mehreren Kammermusikensembles. Von den Künsten der jungen Musiker im Alter von 7 bis 15 Jahren zeigte sich das Publikum zutiefst beeindruckt. Helen De Pastel war von Beginn der Sommerakademie Lilienfeld im Jahr 1982 dabei und unterrichtete bis 2011 als Dozentin für Violine und Kammermusik. Durch den Aufbau der musikalischen Bibliothek der SAL mit Notenmaterial trug sie viel zur Entwicklung dieser Institution bei.

Jeweils an den Freitagen und Samstagen (8., 9., 15. und 16. Juli) wurden Kursteilnehmerabschlusskonzerte einschließlich Beiträge aus der Volksmusik von hervorragender Qualität angeboten. Blechbläserensembles, Klavierwerke zu vier Händen und für zwei Klaviere, virtuose Solowerke für Tasteninstrumente, Streicher, Gesang, Holzbläser und ein festliches Blechbläser Orchester mit 30 Mitwirkenden zeigten die Vielfalt und Qualität der musikalischen Möglichkeiten dieser erfolgreichen Sommerakademie.

Dir. Prof. Mag. Karen De Pastel